Forschung

In den 90-iger Jahren waren Pflanzenkläranlagen in Österreich noch eine Rarität und es gab Bedenken, ob sie überhaupt funktionieren würden. Deshalb war es sehr wichtig, dass wir gemeinsam mit der Forschungsgesellschaft Joanneum Research im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung ein Messprogramm durchführen durften, in welchem die Funktion und Reinigungsleistung von Pflanzenkläranlagen erhoben wurde. Die guten Ergebnisse trugen dazu bei, dass die wasserrechtliche Bewilligung dieses Typs von Kleinkläranlage in der Steiermark per Erlass ermöglicht wurde. Erst Jahre später wurde österreichweit eine Ö-Norm dazu ausgearbeitet. Im Rahmen weiterer Forschungsprojekte konnten wir Verbesserungen in Hinblick auf die Reinigungsleistung, Erweiterung der Anwendungsbereiche und Optimierung bezüglich Bauweise und Material erzielen. Auftraggeber dafür sind Länder, Bundesministerien, die Europäische Kommission sowie private Unternehmen.

Durch das vielfältige know-how unserer Mitarbeiter sind wir in der Lage, sowohl bei der Weiterentwicklung von Pflanzenkläranlagen, als auch bei allgemein abwasserrelevanten Themen theoretische und praktische Beiträge zu leisten.


Siehe
Veröffentlichungen und Wissenschaftliche Studien